Samstag, 17. April 2021

Schluss mit der Elektrofischerei

Jetzt haben es die niederländischen Fischer höchstrichterlich: der Europäische Gerichtshof hat das Verbot der Fischerei mit elektrischem Strom bestätigt.

Auch in Boulogne und Calais, wo die Proteste der örtlichen Fischer gegen diese Methoden schon vor Jahren zu Hafenblockaden und Reibereien mit den von dort aus operierenden Urkern geführt hatten, dürfte jetzt wieder Ruhe einkehren. 

Boulogne-sur-Mer (F-62), 28.12.2008 - Pentax K10D, SMC-M 3.5/135 mm

Donnerstag, 15. April 2021

Doel moet weg!

Das Kernkraftwerk Doel bei Antwerpen ist 1975 in Betrieb genommen worden und stolpert seit Jahren von einer Panne in die nächste. Eigentlich hätten die Blöcke Doel 1 und 2 bereits 2015 abgeschaltet werden sollen.

Mehr zur unrühmlichen Geschichte der Anlage bei Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Doel

Eine in Zeiten von Premierminister Charles Michel (ja, der mit dem Sofagate) mit Electrabel/Engie ausgeheckte Verlängerung der Betriebsgenehmigung bis 2025 hat nun das oberste belgische Gericht kassiert und eine europäische Anhörung für alle Bürger in 1000 km Umkreis angeordnet:

https://economie.fgov.be/de/themen/energie/projekt-zur-verschiebung-der

Doel (B), 21.8.2010 - Pentax K10D, SMC-M 2/35 mm

Mittwoch, 14. April 2021

Es wird eng für die Ferblatil

Laut einer Meldung der Dernière Heure hat Liberty Steel einen "Mediator" beauftragt, einen Investor für das Kaltwalzwerk Ferblatil in Tilleur und die übrigen von Arcelor übernommenen Anlagen im Lütticher Becken zu suchen, um so die 700 Arbeitsplätze zu retten. 

Die werden ihnen wohl kaum die Tür einrennen. Die Anlagen laufen aktuell mit einer Auslastung von 40 Prozent.

Tilleur (B), 1.11.2014 - Pentax K-3, SMC-M 2/85 mm

Dienstag, 13. April 2021

Das kommt jetzt auch weg

Wer dieses beliebte Motiv noch einmal ablichten will, der sollte die Beine in die Hand nehmen. Gestern hat die Région Wallonne den Abriss der Altanlagen von Arcelor in Lüttich genehmigt. Von einer musealen Erhaltung war schon länger keine Rede mehr.

Damit werden die Kokerei Seraing, das hier gezeigte Hochofenwerk Ougrée mit dem HO B sowie das Stahl- und Walzwerk in Chertal in nächster Zeit aus der Landschaft verschwinden.

Ougrée (B), 15.6.2009 - Pentax K10D, SMC-M 2/85 mm

Im Rausch des Extremweitwinkels

Anno 2000 bin ich in den Besitz einer kompletten Contarex-Ausrüstung mit Objektiven von 21 bis 250 mm gekommen.

Besonders fasziniert hat mich das Zeiss Biogon 4.5/21 mm, ein für damalige Verhältnisse recht extremes Weitwinkelobjektiv ohne die bisher üblichen Fehler und Verzerrungen. Ich habe wochenlang fast mit nichts anderem mehr fotografiert.

Das Foto zeigt eine Eisenbahn- und eine Rohrleitungsbrücke, die bei Haccourt über den Albertkanal führen. Die als Motiv durchaus interessante Zementfabrik auf der anderen Seite des Kanals ist unterdessen abgerissen worden.

Analogfoto, Scan vom Negativ

Visé (B), 21.6.2000 - Contarex, Zeiss Biogon 4.5/21 mm

Montag, 12. April 2021

Na denn Prost

In England darf die Außengastronomie ab heute wieder öffnen. Bei dem Wetter wird denen da draußen ja glatt das Bier kalt.

Sonntag, 11. April 2021

Köln: die nächsten 5000 Dosen AZ für 60+

Die Stadt Köln verimpft diese Woche in der Messe in Deutz die nächsten 5000 Dosen Astra-Zeneca an Personen über 60. Keine weiteren Vorbedingungen. Anmeldung bei http://termin.corona-impfung.nrw/. Die Site ist teilweise heftig überlastet. Einfach öfter versuchen.

Ich habe mir letzten Donnerstag meine erste Dosis abgeholt. Keine Komplikationen außer einem fiesen Muskelkater in Beinen und Rücken wegen der endlosen Steherei und Lauferei in der Halle. Die haben einen Riesen-Parcours aufgebaut, um eine Schlange aufzufangen, die gar nicht da war. Dadurch sind alle Wege fünfmal so lang, wie sie sein müssten.

Samstag, 10. April 2021

Prohibit encendre foc!

Nein, es brauchte niemand die Feuerwehr zu rufen. Es hatte nur jemand das welke Laub zusammengefegt, in die Grube der Drehscheibe gekippt und dort angezündet. So machten sie das vor 20 Jahren in Soller. 

Auch damals konnte man schon Nachtaufnahmen aus der Hand machen, ganz ohne Stabilisierung. Eine Contarex war einfach zu schwer zum Verwackeln. 

Analogaufnahme, Scan vom Negativ

Soller (E), November 2000 - Contarex, Zeiss Biogon 4.5/21 mm, Kodak Royal Supra 800

Donnerstag, 8. April 2021

Sofagate

Wirklich blamiert hat sich nicht Erdogan - dessen Ruf ist sowieso ruiniert - sondern Charles Michel. Der war offenbar so bräsig, dass er sich ohne weiteres auf den zweiten Stuhl gesetzt hat, den er laut einem Bericht im Guardian schnurstracks angesteuert hatte.

Mittwoch, 7. April 2021

Calais: und noch eine Fährverbindung

Kaum ist die Meldung über Irish Ferries auf Calais - Dover verhallt, schon kündigt DFDS für Juni eine neue tägliche Verbindung für unbegleitete Fracht zwischen Calais und Sheerness auf der Isle of Sheppey in der Themsemündung an. Als Schiff soll die Gothia Seaways eingesetzt werden.

Da kommt die Eröffnung der Hafenerweiterung in Calais mit direktem Bahnanschluss für kombinierten Ladungsverkehr (vulgo "rollende Landstraße") im nächsten Monat doch gerade richtig.

Montag, 5. April 2021

Erste neue Küstentram im Einsatz

Am Samstag ist erstmals einer der neuen CAF-Triebwagen an der Küste im Planbetrieb mit Fahrgästen gelaufen. Vorerst erfolgt der Einsatz auf den Verstärkern zwischen Ostende und Westende. Ab diesen Sommer werden sie dann auf der ganzen Strecke fahren. In den nächsten zwei Jahren sollen die mittlerweile 40 Jahre alten BN-Triebwagen komplett ersetzt werden. 

Het Nieuwsblad hat einen Artikel mit Bild dazu.

Liberty Steel

Seit dem Niedergang von Greensill steckt Herr Gupta mächtig in der Klemme. Die Banken, allen voran Credit Suisse, wollen Geld sehen und verlangen die Liquidierung einzelner Betriebe.

In GB versucht Gupta gerade, Geld von der Regierung zu bekommen. Da kann man dort schlecht gleichzeitig Arbeitsplätze über die Klinge springen lassen. Also soll es jetzt den ausländischen Betrieben von Liberty Steel an den Kragen gehen.

Vor zwei Jahren hat das Unternehmen in Lüttich große Teile der Kaltphase von Arcelor übernommen - ein Verkauf auf Verlangen der EU-Wettbewerbshüter, wegen der geplanten Übernahme von Silva in Italien durch Arcelor. Daraus ist zwar nichts geworden, aber da waren die Betriebe in Lüttich schon zu Liberty gegangen und sind jetzt hoch gefährdet. Nun fürchtet man dort um 750 Arbeitsplätze, u.a. beim Weißblechwalzwerk, der ehemaligen Ferblatil, in Tilleur.

Die Gewerkschaften in Lüttich versuchen gerade, die Région Wallonne zum Einstieg zu bewegen. Die Erfolgsaussichten dürften etwa so hoch sein wie bei Elwood Steel in Seraing.

Das Foto zeigt die Ferblatil, von Ougrée aus über die Maas gesehen, anno 2004.

Tilleur (B), 30.3.2004 - Exakta 66, Zeiss Jena Sonnar 2.8/180 mm

Sonntag, 4. April 2021

Urbi et orbi

Wie jedes Jahr, weil es so schön ist. Nachrichten, WDR Köln, aus den 90er Jahren:

 

Für Nicht-Rheinländer: der Erftkreis, Heimat eines Stammes gefürchteter Autofahrer mit BM-Kennzeichen, liegt südwestlich von Köln und ist nach Ansicht der Kölner des himmlischen Segens seit jeher ganz besonders bedürftig. 

In diesem Sinne, allen Bergheimern und der ganzen Welt frohe Ostertage.