Sonntag, 3. Februar 2019

Britannia rules the Airwaves

Jedenfalls im Fernsehen der BBC. Ein kurzer Streifzug durch das Programm der nächsten Woche:

Great British Menu
Britain and the Sea
Great British Railway Journeys
Made in Great Britain
The Best of British Takeaways
Reel History of Britain
A Taste of Britain
The Story of British Landscape Painting
Looking for England
Britain's Great Palaces
The Lost Genius of British Art: William Dobson
The Brits Who Built the Modern World
Andrew Marr's History of Modern Britain
How we built Britain
Castles: Britain's Fortified History
Britain's Treasure Islands

Etwa ein Drittel davon sind Serien, die ständig laufen. Dazu kommen noch ein knappes Dutzend Serien, die zwar weder Britain noch England im Titel haben, in denen es aber um das englische Landleben, den Kauf von Häusern auf dem Land, englische Gärten, Kochsendungen mit englischer Küche, die britische Küste usw. geht.  

Man könnte jetzt Obelix zitieren. Aber wenigstens wundert einen so manches schon weniger. 

Donnerstag, 31. Januar 2019

Gent: Veteranen halten Oberleitung und Gleise der Straßenbahn eisfrei

In Gent haben sie noch vier der schönen, fast 50 Jahre alten PCC-Triebwagen, wie ich hier zu Weihnachten einen gezeigt habe, im Depot. 

Die laufen zwar nicht mehr im Planverkehr, sind aber beim derzeitigen Winterwetter die ganze Nacht im Genter Stadtnetz unterwegs, um Oberleitung und Schienen eisfrei zu halten. 

Mit den modernen HermeLijn-Triebwagen von Siemens und den futuristischen neuen Bombardier Flexity geht das laut De Lijn nicht. Die reagieren bei sowas ausgesprochen zickig und gehen sofort auf Störung. 

Den Artikel dazu mit einem sehr stimmungsvollen Foto gibt es heute im De Standaard

Donnerstag, 24. Januar 2019

Seraing: ein Wahrzeichen verschwindet

Eines der auffallendsten Bauwerke im Umfeld der Hüttenwerke in Ougrée und Seraing war sicher das kilometerlange Förderband, das den Möller von der Sinteranlage in Ougrée zum Hochofen in Seraing transportiert hat. Jahrzehntelang hat es die Landschaft dort wesentlich geprägt, und auch in den Filmen der Brüder Dardenne tauchte es immer wieder auf. 
Jetzt wird es Stück für Stück abgerissen. 

Und nicht nur optisch war es ein imponierendes Gebilde. Jeder, der in Seraing aufgewachsen ist oder länger gelebt hat, wird sich zeitlebtags an das Kollern und Quietschen der Rollen erinnern.

Als ich 2008 nach der ersten Stilllegung des Hochofens 6 in Seraing Freitags aus dem Auto gestiegen bin, war ich förmlich erschrocken, ob der geradezu unheimlichen Ruhe in der Rue de la Banque auf dem unteren Foto.  

Die Tonaufnahme ist an der Stelle auf dem oberen Bild in der Rue de la Gare in Ougrée entstanden. 



Diese binaurale Aufnahme sollte am besten über Kopfhörer gehört werden, weil nur so der korrekte räumliche Eindruck wiedergegeben wird.

Fotos: 2006 und 2008, Seraing (B), Pentax *istDS und K-10D - Ton: 17.8.2007, Zoom H4, OKM

Mittwoch, 23. Januar 2019

Unitymedia wirft DLF-Programme aus dem Kabel

Seit heute sind die Programme von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova aus den Kabelnetzen der Firma Unitymedia in Baden-Würtemberg, Hessen und NRW verschwunden. Sowohl analog als auch digital. Einfach so. Wie es heißt, sind sie sich über die Einspeisegebühren nicht einig geworden.

So etwas kann ein Quasi-Monopolist in Deutschland, dessen 'Dienste' vielen Menschen zudem noch ungefragt per Mietvertrag und Nebenkosten aufgezwungen werden, mal eben anstellen, ohne dass jemand einen Finger rührt. Kein Politiker, keine Landesmedienanstalt, keine Bundesnetzagentur, niemand.

Ich bin wahrlich kein Freund der Gelbwesten, aber wenn ich sehe, was sich die Leute in Deutschland alles bieten lassen, ohne dass sich jemand aufregt, dann frage ich mich ernsthaft, was sie uns hier ins Trinkwasser mischen.

Donnerstag, 17. Januar 2019

NLMK Clabecq: Halbe Belegschaft muss gehen

Als 2011 die Scheidung zwischen Duferco und NLMK erfolgt und der Hausstand aufgeteilt worden ist, haben die Russen die Standorte La Louvière und Clabecq behalten. 

Richtig glücklich geworden sind sie damit nie. Schon vor Jahren ist die Belegschaft in La Louvière um die Hälfte abgebaut worden. 

Jetzt ist das Walzwerk als letzter noch vorhandener Betriebsteil der vormaligen Forges de Clabecq an der Reihe. NLMK hat im Rahmen einer Restrukturierung, die bis 2022 dauern soll, das Renault-Verfahren für 290 und damit die Hälfte der dort verbliebenen Mitarbeiter beantragt. 

Donnerstag, 10. Januar 2019

P&O flaggt aus

Die sechs Schiffe der Reederei P&O, die auf der Relation Dover-Calais eingesetzt werden, also die beiden Spirits, die drei Prides und die European Seaway, trugen seit jeher Dover als Heimathafen unter dem Namen. Jetzt werden sie nach Zypern ausgeflaggt. 

Für die Besatzungen habe das keine Konsequenzen, beteuert das Unternehmen. Der Wechsel zu einem Register, das auch nach dem Brexit zur EU gehöre, habe rein steuerliche Gründe.

Dienstag, 8. Januar 2019

Ambrosius †

Im März wäre er drei Jahre alt geworden. Letzten Herbst waren uns erste Atembeschwerden aufgefallen. Die Diagnose war so eindeutig wie grausam: HCM. Danach ist alles sehr schnell gegangen. Gestern hat ihn unsere Tierärztin erlösen müssen. 

Leute, lasst die Finger von Maine Coons von selbsternannten Hobbyzüchtern. Eigentlich sollte man denen ihr Geschäft bei schlimmen Strafen verbieten, denn es ist grausam für Mensch und Tier. 

Seriöse Züchter lassen ihre Elterntiere aufwendig auf diese unheilbare Erbkrankheit untersuchen, bevor sie sie zur Zucht einsetzen. Uns ist diese Einsicht leider zu spät gekommen.

Nachtrag 12.1.19:
Es wird höchste Zeit, den Handel mit Tieren in dieser Räuberhöhle von ebay-Kleinanzeigen zu verbieten. 

Eben hat jemand eine fünfmonatige Maine Coon für 40 Euro verramscht. Die war innerhalb von einer halben Stunde weg und wird garantiert in den nächsten Tagen irgendwo zum Fünffachen wieder angeboten.

Jetzt gerade will jemand Maine Coon Babies mit sechs Wochen verkaufen. Schade, dass man solche Leute nicht wegen Tierquälerei belangen kann.