Montag, 27. Juni 2022

Klara macht Urlaub

VRT Klara macht Urlaub. Den ganzen Sommer über kein Django, kein Caramba, kein Klara Live, kein Tuin van Eden

Stattdessen von morgens bis abends De Zomer van Klara: seichtes Klassikgedudel, der erste Satz von diesem Konzert, der dritte Satz von jener Symphonie, alles durchsetzt mit ein wenig Jazz und Chanson. Bach, Jobim, Chopin, Trenet, Vivaldi, Mehldau... Lauter Sachen, die man gefühlt seit höchstens drei Tagen nicht mehr gehört hat.

Glanzlicht morgen Abend ab 18.29 Uhr: Eric Satie - Pièces Froides, Airs à faire fuir, Nr. 1, 2 und 3. Wörtlich: Musik zum Weglaufen. 

Einziger Lichtblick ist abends eine Stunde All that Jazz von 22 bis 23 Uhr.

Freitag, 10. Juni 2022

SBR

 

Nicht nur wegen Hafenerweiterungen und Tagebauen werden Dörfer abgerissen. In der Umgebung des Lütticher Flughafens haben sie ganze Orte entvölkert, um Platz für Logistikbetriebe zu schaffen oder weil der Fluglärm weit oberhalb der zulässigen Grenzwerte lag.

Die Firma SBR - die Société Belge Radio-Electrique - war bis in die 50er Jahre der größte belgische Hersteller von Radiogeräten und auch die Studios und die Sendeanlagen stammten alle von ihnen.

In der Zeit, aus der diese Reklame stammt, kamen die SBR-Geräte schon alle von Philips.

Saint-Georges-sur-Meuse (B), 12.9.2009 - Pentax K-7, SMC-M 4.5/20 mm

Donnerstag, 9. Juni 2022

Als kleinen Ausgleich für die hohe Inflation können alle zwischen 18 und 25 sowie über 65 Jahre künftig das gesamte ÖPNV-Netz des TEC in der Wallonie für 1 Euro im Monat nutzen.

Das Foto zeigt den BN-Tw 7435 beim Verlassen der Endstelle Gosselies Faubourg in Richtung des Hauptbahnhofs im Sommer 2015.

Gosselies (B), 5.9.2015 - Pentax K-3, HD 18 - 135 mm

Mittwoch, 25. Mai 2022

Sémaphore de Dunkerque

Hier sitzt die Marine Nationale, hat alles im Auge, was sich im Ärmelkanal bewegt, und passt auf, dass die Engländer nicht schon wieder Dünkirchen erobern.

Dunkerque (F-59), 2.1.2011 - Pentax K-5, SMC-M 1.4/50 mm

Donnerstag, 19. Mai 2022

RIP Vangelis

 

Vangelis, bürgerlicher Name Evángelos Odysséas Papathanassíou, gründete als musikalischer Autodidakt 1968 zusammen mit Demis Roussos die Band Aphrodite's Child, die u.a. mit Rain and Tears sowie It's Five o'Clock eine Reihe von Hits hatte, und wurde in den folgenden Jahren zu einem der Pioniere der elektronischen Musik, komponierte epische Filmmusiken, die vielfach ausgezeichnet wurden und schaffte es auch immer wieder in die Hitparaden. 

Vor zwei Tagen ist er in einem Pariser Krankenhaus mit 79 Jahren an den Folgen einer Covid-Infektion gestorben. 

Montag, 9. Mai 2022

P&O - Pride of Kent freigegeben

Die Pride of Kent hat heute im vierten Anlauf die Inspektion bestanden und darf wieder fahren. Inspektionen der Pride of Canterbury und der Spirit of France seien aktuell nicht geplant, hat die Aufsichtsbehörde MCA erklärt.

Mittwoch, 4. Mai 2022

P&O - Und zum Dritten

Die Pride of Kent ist, wie man bei Kent Online liest, gestern zum dritten Mal durch die Inspektion gefallen. Ebenfalls seit gestern nimmt P&O auch wieder Passagiere mit. 

Keine Neuigkeiten von der Pride of Canterbury und die Spirit of France liegt immer noch in der Reparaturwerft in Rotterdam. Sie fahren also weiterhin mit nur einem Schiff.

Freitag, 29. April 2022

Toots 100

 

Heute wäre Toots Thielemans 100 Jahre alt geworden. Eine gute Gelegenheit, noch einmal Bluesette zu hören. Was für ein fantastischer Musiker.

Dazu gibt es auf VRT Klara insgesamt sechs Stunden zum Thema, darunter die Uraufführung einer eigens komponierten Toots-Suite.

In Brüssel gibt es seit dem 22.4. und bis zum 31.8, die Ausstellung Toots 100 - The Sound of a Belgian Legend. Dazu muss man wissen, dass Toots sein gesamtes Archiv der Königlichen Bibliothek und seine Instrumente dem Brüsseler Musikinstrumentenmuseum vermacht hat. Vieles davon wird es in der Ausstellung zu sehen geben.

Bei Youtube habe ich letztens die komplette Aufzeichnung eines seiner letzten Konzerte in bester Qualität gefunden:

Donnerstag, 28. April 2022

Quintessentially British

Es gibt drei Dinge die wohl jeder auf der Welt sofort mit GB verbindet: die roten Doppeldeckerbusse, die roten Briefkästen der Royal Mail und die klassische rote Phone Box, entworfen von Sir Giles Gilbert Scott und eingeführt 1935. 

Immerhin 20.000 Telefonzellen gibt es noch auf der Insel und British Telecom würde sie allesamt lieber heute als morgen abschaffen, denn sie sind ein enormes Verlustgeschäft. Aber die Regulierungsbehörde Ofcom lässt nicht locker und die Hürden, um eine loszuwerden, sind hoch. 

Immerhin werden aus ihnen noch 5 Millionen Anrufe im Jahr getätigt. Wer die Anrufer sind, weiß niemand so recht und Sophie Elmhirst, die im Guardian einen der beliebten Long Reads dazu geschrieben hat, hat bei ihrer Recherche keinen einzigen zu sehen bekommen.

Aldington, Kent (GB), 29.12.2014 - Pentax K-3, HD 18-135 mm