Montag, 22. Mai 2017

Vor 50 Jahren: L'Innovation

Auf den Tag genau vor 50 Jahren brach im Warenhaus L'Innovation in Brüssel ein Brand aus, der sich rasend schnell durch das gesamte Gebäude ausbreitete. Das 1901 vom Victor Horta entworfene Bauwerk hatte keine nennenswerten Brandschutzeinrichtungen. Es gab keine Sprinkleranlage und viele Notausgänge waren versperrt.

Die örtliche Feuerwehr wurde erst nach einer Viertelstunde alarmiert. Aus weitem Umkreis herangezogene Feuerwehren konnten zum Teil nicht helfen, weil ihre Schläuche nicht an die dortigen Anschlüsse passten.

Schon ein Jahr später wurden in Belgien neue Regeln zum Brandschutz erlassen, in denen Sprinkleranlagen vorgeschrieben und - in Unkenntnis der Risiken - der großzügige Einsatz von Asbest empfohlen wurden.

Heute ist in Brüssel der 251 (andere Quellen sprechen von 323) Menschen gedacht worden, die bei dieser größten zivilen Katastrophe in der belgischen Geschichte ihr Leben verloren haben.

Dienstag, 9. Mai 2017

Bestimmte Erdölprodukte

Die belgische Energiebehörde teilt mit, dass ab morgen bestimmte Erdölprodukte billiger werden: Heizöl, Lampenpetroleum Typ A, B und C sowie Schweröl. Da freuen wir uns aber.

Quelle: La Meuse

Montag, 24. April 2017

Poezenknuffelaars

Das Tierheim im belgischen Ostende sucht Poezenknuffelaars - Miezenknuddler.

Die Idee: viele Katzen werden nur deshalb nicht adoptiert, weil sie den Umgang mit Menschen nicht gewohnt sind, schlecht behandelt wurden oder nur zu scheu sind. Für die suchen sie nun Leute, die sich im Tierheim ein wenig mit ihnen beschäftigen, mit ihnen spielen und kuscheln, damit sie zutraulicher werden. Denn wer schnurrend ankommt, Köpfchen gibt oder wenigstens nicht gleich fauchend wegrennt, der wird eher adoptiert.

Quelle: Het Nieuwsblad, Ausgabe Ostende

P.S.: Bevor sich noch jemand ernsthaft die Zunge verknotet, ausgesprochen wird das als "Pusenknüffelars", wobei das 's' vorn stimmhaft ist, wie in 'schmusen'. :-) 

Freitag, 21. April 2017

Die sind doch wirklich nicht mehr zu retten!

Jetzt reißen sie allen Ernstes in Ostende das schöne Gebäude der Vismijn ab. Offenbar haben alle Proteste von Bürgervereinigungen, dass damit nicht wiedergutzumachender Schaden am Stadtbild angerichtet wird, nichts geholfen. Dienstag stand noch alles.

Ostende (B), 21.4.2017 - Pentax K-3, Sigma 10 - 20 mm

Donnerstag, 20. April 2017

Autofahrer, kommst Du nach Ashford

...dann mach einen weiten Bogen um den dortigen ASDA-Superstore. Der liegt mitsamt dem Kundenparkplatz auf einem Hügel, wo es fast immer ziemlich windig ist. Man muss sich am Automaten ein Parkticket ziehen und das aufs Armaturenbrett legen. Wenn man dann die Tür zumacht, kommt der Luftzug und dreht es um.

40 Pfund!!!

Auf anderen Parkplätzen in England sind diese Parkzettelchen auf der Rückseite leicht sticky. Aber warum sollten sie sich so ein schönes Geschäftsmodell kaputtmachen. Was für eine neue und innovative Nutzung der Windkraft.

Das ellenlange Kleingedruckte auf dem Strafzettel lässt schon erahnen, dass sich im Hintergrund eine Kanzlei typisch angelsächsischer Winkeladvokaten die Hände reibt. Wir haben eben zähneknirschend überwiesen.

ASDA selbst hat mit all dem natürlich nichts am Hut, weil sie den Parkplatz im Outsourcing betreiben lassen. Sie waren really sorry und das wars. Dafür haben sie jetzt einen Kunden weniger.

Montag, 17. April 2017

Für mehr Artenvielfalt...

...im Schilderwald. 

Waldam (62), 17.4.2017

Samstag, 15. April 2017

Naheliegend...

Dunkerque (59), 15.4.2017 - Pentax K-3, 18-135 mm