Donnerstag, 20. September 2018

CAF baut Tram für Lüttich

Jetzt ist es offiziell: Das Konsortium aus CAF und Colas hat den Zuschlag für Bau und Betrieb der neuen Straßenbahn in Lüttich erhalten. In einer früheren Ausschreibung hatte sich Alstom zusammen mit der Bauunternehmung Baguette durchgesetzt. Diese Vergabe war jedoch wegen einer Formalie bei der Finanzierung aufgehoben worden. 

Eigentlich war allgemein davon ausgegangen worden, dass auch diesmal Alstom den Auftrag erhalten würde. Nun haben die Spanier gewonnen, weil sie angeblich billiger waren. 

Bleibt nur zu hoffen, dass die Lütticher Straßenbahnen nicht ganz so futuristisch ausfallen werden, wie die Züge, die CAF für Luxemburg geliefert hat. Derartige Science Fiction auf Rädern dürfte in 15 oder 20 Jahren sprichwörtlich alt aussehen. 

Benelux: Volksbefragung zur Sommerzeit

Die Premierminister Belgiens, Luxemburgs und der Niederlande wollen, dass die drei Länder auch künftig in derselben Zeitzone bleiben. Die Bevölkerung soll nun in 'einer Art Referendum' befragt werden, ob sie auf Dauer die MEZ oder die bisherige MESZ behalten will. 

Dienstag, 18. September 2018

Geschichten aus dem real existierenden Kapitalismus (26)

Heute: Apple übernimmt das Regiment im Haus

Das heutige Update von Safari deaktiviert ungefragt Adblock Plus und Ghostery. Außerdem nervt es mit ständigen Hinweisen, irgendwelche Webseiten, z.B. Ebay, würden zu viel Speicher belegen und den Browser ausbremsen. 

Und in der nächsten Version können wir dann nur noch die Apple-Website aufrufen, weil die schneller ist, oder wie? 

Herrschaften, irgendwann reicht es. 

Sonntag, 16. September 2018

So schnell gibt Huygen nicht auf

Was ein richtiger Homophober ist, der geht so schnell nicht nach Hause.

Henri Huygen, seit seiner Entgleisung bei einem Dorffest unlängst aus der sozialistischen Partei ausgeschlossen und seines Geschäftsbereichs im Gemeinderat von Ans bei Lüttich enthoben, ist sehr wohl noch Gemeinderat - sozusagen ohne Geschäftsbereich - und kassiert als solcher fröhlich weiter seine 5000 Euro pro Monat. 

Und damit nicht genug, hat er jetzt seine eigene Liste gegründet, um nächsten Monat doch noch bei den Kommunalwahlen anzutreten.

Samstag, 15. September 2018

Zoom präsentiert Ambisonic-Recorder H3-VR

Zoom will bei der IBC diese Woche in Amsterdam erstmals den neuen H3-VR vorstellen, eine Kombination aus einem vierkanaligen Recorder und einem Tetraeder-Mikrofon. B&H-Photo hat das Gerät bereits auf seiner Website und kündigt es für Ende Oktober zum Preis von 350 USD an. 

Wenn man bedenkt, dass das billigste Tetraeder-Mikrofon bisher 1000 Euro gekostet hat, und das noch ohne Recorder, wäre das glatt auch für den Hobbyisten erschwinglich. 

Die Liste der Möglichkeiten liest sich sehr verlockend. Aufnahme im A-Format, Umrechnung im Gerät selbst nach B-Format, Stereo und Binaural. Zusätzliche Software zur Bearbeitung im Rechner. Fernbedienung per iOS-App über Bluetooth. 

Und das alles in einer Form, dass man es, wie alle anderen Zoom-Recorder auch, einfach in die Gegend stellen und sofort aufnehmen kann. 

Die Kurzanleitung gibt es auch schon zum Download. 

Wenn das wirklich alles so funktioniert, wäre das ein ausgesprochen pfiffiges Spielzeug für den Weihnachtsurlaub. Hoffentlich ist es bis dahin auch hier zu bekommen.

Bild: Zoom

Samstag, 8. September 2018

Vestiaires

Umkleide und Vereinslokal am Fußballplatz hinter dem Stahlwerk in Chertal. Aufnahme von 2007. 

Längst abgerissen und der Sportplatz ist auch weg.

Chertal (B), 23.9.2007 - Pentax K10D, SMC-M 1.4/50 mm